Trockel Nr.3

Rosemarie Trockel

4eyes (1991)

Rosemarie Trockel produzierte für diese Nummer eine Brille mit Brillenetui und Putztuch, durch die sich die Dinge aus der Nähe und aus der Ferne zugleich betrachten lassen. Das eine Glas entspricht dem kurzsichtigen, das andere dem weitsichtigen Auge. So wird ein ganz spezielles dopeltes und erweitertes Sehen möglich.Die durch dieses Brille erhöhte und gleichzeitig reduzierte Wahrnehmung reflektiert das in konservativen Kunstkreisen immer wieder apokalyptisch festgestellte "nicht mehr richtig Hinsehen Können".