Sarah Morris, "To Film a Thought in Action" (2005)

Sarah Morris

To Film a Thought in Action (2005)

Es sind Metropolen der Unternehmens-, Kunst- und Filmwelt, die in den letzten Jahren im Zentrum sowohl der malerischen als auch filmischen Arbeiten von Sarah Morris stehen. International bekannt geworden ist die in London und New York lebende Künstlerin Mitte der neunziger Jahre mit leuchtend vielfarbigen Gemälden, auf denen sich geometrische Rasterstrukturen, wie man sie aus der modernistischen Malerei, aber auch aus dem Minimalismus kennt, mit der Stahl- und Glasarchitektur von Wolkenkratzern in den Finanzdistrikten US-amerikanischer Städte überlagern. In dem Film "Capital (Washington)" von 2001 näherte sich Morris so beispielsweise dem politischen, ökonomischen und alltäglichen Leben in der Stadt, indem sie ihre abstrakten Grids mit Aufnahmen von Pressekonferenzen im Weißen Haus, Treffen von Wirtschaftsbossen und Joggern im Regierungsviertel montierte. Ihre jüngste Filmarbeit "Los Angeles" ist den Erscheinungsformen der "Celebrity Culture" von Hollywood gewidmet. Szenen vom Roten Teppich der Oscar-Verleihung, den Modeboutiquen auf dem Rodeo Drive, Produktionsfirmen, Kosmetiksalons und Filmstudios verdichten sich dabei in Kombination mit Morris' Rastergemälden zu einem faszinierenden Panorama der zeitgenössischen Spektakelkultur.

Für "Texte zur Kunst" hat Sarah Morris einen Still aus ihrem Film "Los Angeles" als großformatigen Offsetdruck mit dem Titel "To Film a Thought in Action" angefertigt. Ein gelber Lamborghini Miura ist in einer großzügigen weißen Garage zu sehen, deren rhythmisch gegliederten Fenster durch den Lichteinfall von außen erhellt sind. Dadurch werden Assoziationen mit den Leuchtröhren eines Dan Flavin im besonderen und den seriellen Reihungen der Minimal Art im allgemeinen geweckt, womit auch die skulpturale Qualität des Autos in Morris' Aufnahme korrespondiert: Unter den Bedingungen der "Celebrity Culture" scheint zwischen dem Ausstellungswert von Luxusgütern und der Warenförmigkeit von Kunst kaum mehr kategorisch zu unterscheiden sein.

Für Texte zur Kunst hat Sarah Morris einen Still aus ihrem Film "Los Angeles" als großformatigen Offsetdruck konzipiert.

Die Edition trägt den Titel "To Film a Thought in Action" (2005) und hat die Maße 90 x 130 cm. Sie liegt in einer Auflage von 150 + 20 Künstlerinnenexemplaren vor, ist rückseitig signiert und nummeriert und kostet 245,– € zzgl. Versand.