balkenhol nr.38

Stephan Balkenhol

„Kuss 1", „Kuss 2", „Kuss 3" (2000)

Stephan Balkenhol arbeitet parallel zu seinen bildhauerischen Aktivitäten auch im Medium Fotografie. Dabei hat er systematische Fotos gemacht und gesammelt und eine Art „Archiv menschlicher Gesten” angelegt, was ein skulpturales Interesse an körperlichen Bewegungen und Konstellationen von Personen fortsetzt. Für Texte zur Kunst wählte Balkenhol das Thema des sich küssenden Paars. Dabei sind drei Fotoarbeiten mit unterschiedlichen Motiven entstanden: Eines zeigt eine Kussszene zwischen Jean-Paul Belmondo und Jean Seberg aus dem Godard-Klassiker „Außer Atem”, ein anderes die Ansicht der Rodin-Skulptur „Der Kuss”, beim dritten Bild ist der Kuss in einer alltäglichen Szene fotografisch festgehalten. Obgleich es sich hier um Prototypen intimer und persönlich kodierter Situationen handelt, gewinnen sie die abstrakte Qualität einer Versunchsanordnung. Trotz der Unterschiede von Zeit, Raum und Medium wirken die Gesten erstaunlich standardisiert.