Wade Guyton, "The Tomato Lovers" (2006)

Wade Guyton

The Tomato Lovers (2006)

Mit der "Jungen Edition" bieten wir unseren Sammler/innen beson-dere Auflagenobjekte von solchen Künstler/innen an, deren Arbeit wir seit längerer Zeit mit Aufmerksamkeit verfolgen, kritisch begleiten und für sehr viel versprechend halten. Mit "jung" ist natürlich bei der Bezeichnung dieser Reihe nicht unbedingt das biologische Alter gemeint - es wird vielmehr um Positionen gehen, die sich erst seit kürzerer Zeit auf dem Kunstmarkt etablieren.

Zu den künstlerischen Arbeitsmitteln des 1972 geborenen Amerikaners Wade Guyton gehören Flachbildscanner, Computer und Tintenstrahldrucker. Seine "printer paintings", in denen ein minimalistisches Formenvokabular - bestehend aus einfachen geometrischen Formen - im Druckvorgang auf den traditionellen Malgrund Leinwand trifft, spielen mit der unkalkulierbaren Auseinandersetzung von widerständigem Material und Maschine. Daraus entstehen Bilder von malerischer Qualität, die nicht zuletzt die Frage stellen, wie künstlerische Autorschaft heute definiert werden kann. In Guytons "printer drawings", in denen Ausrisse aus alten Zeitschriften und Büchern als bedruckbares Material fungieren, schreibt der Künstler sich mittels Druckvorgang in bereits kodierte Bildformate ein. Nicht selten sind es bei diesen -Arbeiten neben Kreisen und Rechtecken auch zu bloß formalen Elementen gewordene Buchstaben, die das angeeignete Bildmaterial überlagern, mit ihm in einen Dialog treten und die Frage nach der Dialektik von Bezeichnendem und Bezeichnetem stellen. In seiner "Jungen Edition" für "Texte zur Kunst" knüpft Wade Guyton an dieses Verfahren an. Auf der Farbfotografie mit dem Titel "The Tomato Lovers" rankt sich eine Tomatenpflanze, die partiell von der kreisrunden, rotstichigen Abbildung eines sich innig umarmenden Liebespaares überlagert wird. Mit dieser motivischen Verschränkung spielt Guyton auf eine alte Legende an - noch bevor die Tomate zum Ernährungsstandard wurde, sagte man ihr eine aphrodisierende Wirkung nach, demzufolge wird das Nachtschattengewächs auch als "pomme d’amour" oder "love apple" bezeichnet.

Für "Texte zur Kunst" hat Wade Guyton eine Fotografie mit dem Titel "The Tomato Lovers", 2006 konzipiert. Die "Junge Edition" ist signiert und nummeriert, hat die Maße 30,5 x 41,9 cm und liegt in einer Auflage von 100 + 20 Künstlerexemplaren vor. Sie kostet 245,- Euro zzgl. Versand.