Heft Nr. 81 / March 2011 „Wo stehst Du, Kollege ?“

Inhalt

    • 4 Vorwort
    • 39 Isabelle Graw
    • 42 André Rottmann
    • 45 Diedrich Diederichsen
    • 50 Der neue Geist der Kritik? Perspektiven nach der Biopolitischen Wende
    • 51 Martin Saar Einführung
    • 54 Sabeth Buchmann Das Doppelleben der Kunstkritik
    • 59 Luc Boltanski Kunst ohne Kritik?
    • 64 Franco Berardi Europ´aufstand: Sieben Punkte
    • 67 André Rottmann Netzwerke, Techniken, Institutionen: Kunstgeschichte in offenen Kreisläufen
    • Zwischen Spezifität und Kontext. Social Art History Revisited
    • 73 Susanne Leeb Einführung
    • 76 Benjamin H. D. Buchloh Was tun?
    • 83 Isabelle Graw Die Social Art History und der Aufstieg des Sozialen
    • 88 Andrea Fraser Über die soziale Welt sprechen...
    • 94 Von der Anti-Ästhetik zur Ästhetischen Erfahrung?
    • 95 Christoph Menke Einführung
    • 98 Jutta Koether Der Durst nach Ästhetik oder Die unbarmherzige Sorge um sich selbst oder Ich glaub' an gar nichts (I do not believe in anything)
    • 105 T. J. Clark Das Ende der Anti-Ästhetik
    • 112 Juliane Rebentisch Über die Allianz von Anti- und Erfahrungsästhetik
    • 116 Helmut Draxler Wo stehst du, Kollege?
  • Bildstrecke

    • 185 Mit Deiner Kunst
  • Rotation

    • 190 Daniel Loick Über „Herrschaft und Herrlichkeit" und „Das Sakrament der Sprache" von Giorgio Agamben
  • Liebe Arbeit Kino

    • 195 Volker Pantenburg Über die Retrospektive der Filme von Robert Beavers im Österreichischen Filmmuseum, Wien
  • Entertainment Values

    • 200 Kolumne von Claus Richter / Entertainment Values: Aus dem Nest
  • KLANG KÖRPER

    • 202 Holger Schulze Die Vernunft des Widerhalls / Über „Reason and Resonance" von Veit Erlmann und einige jüngere Entwicklungen in den Sound Studies
    • 206 Sven Beckstette Visuelle Sprechakttheorie / Über „Poésie Sonore" in der Galerie Andreas Huber, Wien
  • Short Waves

    • 209 Michael Sanchez über Rob Pruitt bei Gavin Brown´s Enterprise und Maccarone, New York  /  Kassandra Nakas über Manfred Kuttner in der Galerie Johann König, Berlin  /  Esther Buss über Aribert von Ostrowski in der Galerie Christine Mayer, München  /  Diana Baldon über Mary Kelly im Moderna Museet, Stockholm  /  Christian Höller über Aernout Mik bei Carlier / Gebauer, Berlin  /  Petra Lange-Berndt über „Mildred´s Lane" von J.Morgan Puett und Mark Dion in Pennsylvania  /  Mirjam Wittmann über Josephine Pryde bei MD72, Berlin  /  Sophie Goltz über Stephen Willats im Badischen Kunstverein, Karlsruhe
  • Besprechungen

    • 234 Die tragende Rolle der Bilder
      Antonia von Schöning im Gespräch mit Georges Didi-Huberman über „Atlas. How to carry the World on one´s Back" im Museo Reina Sofia, Madrid
    • 240 Atlas in Bewegung
      Anne Faucheret über „Atlas. Truths, Details, Intervals and the Afterlives of the Image" im Centre d`Art Contemporain, Genf
    • 245 Fragwürdige Bilder
      Andrew Stefan Weiner über „The Image in Question: War-Media-Art" im Carpenter Center for the Visual Arts, Harvard University, Cambridge
    • 250 Palermo in Los Angeles
      Liz Kotz über „Blinky Palermo: Retrospective 1964-1977" im Los Angeles County Museum of Art, Los Angeles
    • 256 Sprung in die kuratorische Leere
      Caroline Busta über „Paul Thek: Diver, A Retrospective" im Whitney Museum of American Art, New York
    • 262 Schlau wie ein Fuchs
      Jenni Tischer über „Birgit Jürgenssen: Retrospektive" im Bank Austria Kunstforum, Wien
    • 267 You do look glum! What you need is a gramme of soma
      Michael Hagner über Carsten Höller im Hamburger Bahnhof, Museum für Gegenwart, Berlin
    • 272 Auf den Hund gekommen
      Antje Krause-Wahl über Sergej Jensen im Portikus, Frankfurt/M.
    • 277 Geschichtsorigami
      Magnus Schäfer über Katja Strunz bei Contemporary Fine Arts, Berlin
  • Edition