esser nr.33

Elger Esser

Marenne (1997/1999)

In vielen Fotos Elger Essers spielt die Inszenierung von Wasser eine wesentliche Rolle. In allen seinen Aggregatzuständen dient es als Mittel der Komposition und Bildstrukturierung sowie als Spiegel. Essers Motiven haftet oft etwas Versunkenes, Pittoreskes an. Die Konstruktion einer „romantischen” Stimmung wird jedoch derart offensiv betrieben, dass sie Essers Zugehörigkeit zur zweiten Generation der sogenannten Becher-Schule erkennen läßt: Spuren eines Projekts, das in den siebziger Jahren als sachliche Dokumentarfotografie begann, leben fort in gestochen scharfen und präzise komponierten Panoramen, die unwirklich anmuten - wie geträumt.

Der Offsetdruck vonElger Esser (1997/99) mit dem Titel "Marenne" hat die Maße 69 x 82 cm und ist auf der Rückseite signiert und nummeriert. Die Edition liegt in einer Auflage von 100 + 25 Exemplaren vor.