Jörg Immendorff, "Ohne Titel" (2005)

Jörg Immendorff

Ohne Titel (2005)

Jörg Immendorff gehört zweifellos zu den international bekanntesten und bedeutendsten deutschen Künstlern der Nachkriegszeit. Seit den späten sechziger Jahren hat sich der in Düsseldorf lebende Maler kontinuierlich mit den politischen Ansprüchen und zeitgenössischen Möglichkeiten des Historienbildes auseinandergesetzt. In großformatigen Bildzyklen wie zum Beispiel der Mitte der achtziger Jahre entstandenen Serie "Café Deutschland" hat Immendorff immer wieder auf tagespolitische Ereignisse reagiert und sie in überbordenden, allegorischen Tableaus auf die deutsche Geschichte und auf Traditionslinien einer politisch engagierten Malerei bezogen. Dabei reflektierte er wiederholt auch die eigene Rolle und Praxis als Künstler, wenn Selbstporträts in die Szenerien seiner Gemälde Eingang fanden. Derzeit widmet die Neue Nationalgalerie in Berlin seinem Werk eine umfassende Retrospektive. Seit einiger Zeit an der Muskelkrankheit ALS leidend, kann Immendorff inzwischen nicht mehr eigenhändig malen, bleibt als Künstler jedoch weiterhin präsent und mit der Hilfe seiner Assistenten aktiv: Parallel zur Berliner Museumsausstellung eröffnete er im Oktober diesen Jahres unter dem Titel "High Plains Drifter" eine Ausstellung mit neuen Gemälden in der Berliner Galerie Contemporary Fine Arts. Für "Texte zur Kunst" hat Jörg Immendorff einen Siebdruck von einem der im Rahmen dieser Ausstellung bei CFA präsentierten Bilder konzipiert. Vor einem schwarzen Hintergrund, auf dem zunächst kaum sichtbar der Schriftzug "Hitler" erscheint, ist eine Urinflasche in einer Gitterhalterung zu sehen, in der ein Mann eingeschlossen ist, der mit den Betrachter/innen durch eine verhaltende Geste der rechten Hand Kontakt aufzunehmen scheint. Hinter der Figur zeichnen sich die Konturen eines Skeletts ab. Dergestalt kann diese Arbeit als Auseinandersetzung sowohl mit den Schrecken der deutschen Geschichte als auch mit der individuellen Angst vor Krankheit, Tod und Vergänglichkeit gelten.

Für Texte zur Kunst hat Jörg Immendorff einen Siebdruck "Ohne Titel" (2005) konzipiert. Die Jubiläumsedition hat die Gesamtmaße 70 x 100 cm bei einer Motivgröße von 59,5 x 85 cm und liegt in einer Auflage von 100 + 20 Künstlerexemplaren vor. Sie ist mit einem Stempel signiert und nummeriert und kostet 490,- € zzgl. Versand.