Mike Kelley

Toward a Coffee Table Book/Monograph on the Work of Peter Saul (1994)

Mike Kelley gehört zu den Künstlern, die sich ausführlich mit bestimmten Künstler-Vorbildern befassen und die für deren Wiederentdeckung oder Neubewertung mitverantwortlich sind, die durch die eigene Popularität vorangetrieben wird. Mike Kelley hatte sich einmal Notizen zu dem "Neo-Pop"-Künstler Peter Saul für einen Vortrag gemacht, den er nicht hielt. Für Texte zur Kunst legte Kelley dieses Manuskript auf einen Coffee Table, einen Beistelltisch. Kelley greift die Entwicklung voraus: Seine Notizen zum Leben und Werk eines Künstlers sind der erste Schritt auf dem Weg zu einem glänzenden Bildband. Diese Aufzeichnungen müsen nicht durchgelesen werden - man kann in ihnen wie in einem Katalog beiläufig blättern. Das Beistelltischen ist das Podest, auf dem sich ein Künstlerleben zum Genuss präsentiert.