smorris nr.39

Sarah Morris

„KTMSS" (2000)

Sarah Morris gehört mit ihren hochglänzenden Rasterbildern zu denjenigen Künstler/innen, die der Malerei in der letzten Zeit einen neuen Anstrich verliehen haben. Im Mai 2000 gestaltete Sarah Morris das Cover der britischen Vogue: ein Porträt des bekannten Supermodels Kate Moss. Damit schien Morris' Arbeitseinsatz zu sich selbst gekommen zu sein: Denn jene Rasterbilder, mit denen sie bekannt geworden ist, weisen auffällig glänzende Oberflächen auf, die an die Textur von Nagellack erinnern. Das Porträt von Kate Moss, aufgenommen mit einer Digitalkamera, übersetzte sie anschließend in eines der für sie typischen Pixel-Porträts und stellte diese Arbeit Texte zur Kunst zur Verfügung. Ähnlich wie dem Titel der Arbeit ”KTMSS” die verbindenden Vokale fehlen, wird die Ikone der Modewelt einem abstrahierenden Verfahren unterzogen, das ihr den Status eines „universalen Zeichens” zu verleihen scheint.