Sol LeWitt

Loopy-Loops (5 colors) (1995)

Sol LeWitt war sehr früh daran gelegen, die Definition von "Conceptual Art" selbst in die Hand zu nehmen. Die Eigenschaften, die er in seinen "Sentences on Conceptual Art" (1969) für Konzeptkunst festlegte, sind für Kunsthistoriker immer massgeblich gewesen. Die Titel seiner Arbeiten hält LeWitt immer deskriptiv, was auch für unsere Zeichnung gilt: "Loopy-Loops (5 colors)": Ein Blatt mit Wellenlinien, das konzeptuelle Systematik mit den visuell-ästhetischen Effekten der Op Art verbindet. Die Edition stand in Schwarz, Weiß, Rot, Gelb und Blau zur Auswahl. Weil LeWitt in jeder einfarbigen Einzelarbeit alle Farben im Titel "5 colors" erwähnt, weist er auch auf mögliche Farbassoziationen hin.