höfer nr.29

Candida Höfer

Städelschule Frankfurt am Main (1993/1998)

Auffällig war an den Fotos von Candida Höfer schon immer, dass sie beiläufig und komponiert zugleich wirkten. Man könnte es auch anders ausdrücken: In ihnen mischt sich der dokumentarische mit dem subjektiven Blick. Obgleich Menschen abwesend sind, haben die fotografierten öffentlichen Räume, Museen, Hotels, Bibliotheken etwas Belebtes an sich. Insbesondere bei dem Bild der Bibliothek der Städelschule in Frankfurt, das Candida Höfer für Texte zur Kunst produzierte, könnte man meinen, dass die Benutzer nur kurz weggegangen sind. Auf den Tischen liegen aufgeschlagene Bücher und Papiere. Die Ausstattung dieses öffentlichen Raumes erinnert an einen Privatraum - eine Gestaltung, für die vermutlich der Bibliothekar zuständig ist. Vergleicht man diese Bibliothek mit der Ausrüstung etwa der neuen Medienhochschulen, dann mutet sie geradezu anachronistisch an. Dennoch wurde sie eher sachlich als nostalgisch fotografiert, wodurch sie ihre Selbstverständlichkeit zurückgewinnt.