Aktuelle Ausgabe

Heft Nr. 110
Juni 2018
„Performance Evaluation“

In den 18 Jahren, seit sich Texte zur Kunst zuletzt mit einer ganzen Ausgabe dem Thema „Performance“ widmete, hat sich viel getan: Performance ist inzwischen allgegenwärtig, umfasst alle möglichen Handlungen, ob auf Bühnen, in Kunstinstitutionen oder in den Sozialen Medien. Auch ist der Begriff heute nicht mehr von seiner wirtschaftlichen Bedeutung (Performanz) abzulösen: Er bezeichnet sowohl eine Kunstform als auch eine Leistung. Es ist diese ökonomische Dimension der Performance, die in unserer neuen Ausgabe „Performance Evaluation“ in die Analyse der künstlerischen Performance einfließt. Denn mit der Betonung der Leistung geht es immer häufiger auch um Leistungsmessung, um Likes und Noten, Besucherzahlen und Follower. Mit Texte zur Kunst #110 wollen wir diese Überschneidungen betrachten und die Bedeutung von Performance heute, innerhalb und außerhalb der Kunst, untersuchen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bisherige Ausgaben